Willkommen!

Karen Hartig Allgemein Leave a Comment

Ich bin Karen Hartig, systemische Coach und Mentalcoach, Gesundheitsjournalistin und Autorin. Und habe viel erlebt auf dem Jahrmarkt des (Berufs-)Lebens. Also schreibe ich darüber, hier in meinem Spielzimmer: über das Leben und andere Kleinigkeiten. Über Stress und Selbstliebe. Über alles, was gut tut. Über Ungewöhnliches und auch mal über Unfug. Einfach her mit dem guten Leben!

Ruckediruh, Steinchen im Schuh – Warum Coaching Flügel verleiht

Karen Hartig Allgemein, Karens Lösungs-Mittel 8 Comments

barfuss auf zehenspitzen auf nasser strasse

Kennen Sie das auch? Es gibt Phasen, in denen brechen Probleme über das eigene Leben hinweg, als gäbe es sie im Dutzend billiger. Manchmal kommen sie aber auch als Einzelgänger und auf ganz leisen Sohlen. Ohne Theaterdonner, ohne Drama. Wie ein kleiner Stein, der sich unbemerkt im eigenen Schuh einnistet. Und da bleibt er. Man lebt weiter, als hätte man sich einfach daran gewöhnt, mit diesem namenlosen Stein im Schuh herumzulaufen. Der immer mal wieder Signale hochfunkt, dass irgendwas nicht stimmt, dass etwas fehlt. Der kleine Druckschmerz Da ist dieser …

Anti-Aging geht auch knackig

Karen Hartig Ohne Kategorie 1 Comment

Es ist klein, schmal und kostet keine zehn Euro. Es kommt mit Schmetterlingen und bunten Blumen auf dem Cover daher. Und es vertritt, so die Ankündigung, eine beachtliche These: In diesem Anti-Aging-Büchlein gebe es wirkungsvolle Ratschläge zum Jungbleiben für alle, ob nun Anfang 20 oder schon jenseits der 90. Theoretisch ja eine unendlich große Zielgruppe. So neugierig wie skeptisch bat ich den TRIAS-Verlag um ein Rezensionsexemplar. Würde dieses kleine und derart verspielt gestaltete Buch mehr bringen als ein paar verdichtete oberflächliche Informationen? Ein paar Tage später hielt ich es in …

Wie man mit einem nackten Mann streitet

Karen Hartig Allgemein, Life & the City 11 Comments

Zugegeben, das Sujet ist heute ein bisschen heikel. Und es geht unter die Gürtellinie. Ich gelobe jedoch, die Kalauerdichte möglichst niedrig zu halten. Frage: Warum gehen Menschen in die Sauna? Antwort: Die häufigsten Gründe sind 1. Entspannung, 2. Entspannung, 3. Sauna ist gesund. So auch bei mir. Sauna, das ist mein Allheilmittel gegen Stress, Müdigkeit und jegliche emotionale Schieflage. Miesepetrig komme ich in der Sauna an, tiefenentspannt und flauschig kehre ich nachhause zurück. Neulich lief es anders. Schuld daran war ein Mann. Ein nackter Mann, um genau zu sein. Kurz …

Heißhunger und andere Gemeinheiten: Wie man bei einer Diät nicht einknickt

Karen Hartig Allgemein, Selbstcoaching 2 Comments

Schlanke Frau in zu weiter Jeans - viel Platz am Hosenbund

Januar und Februar sind in Gewichtsfragen traditionell die Monate der Vorsatzumsetzung und, ja, gern auch der Vorsatzumsetzungsbrechung. Erst ein heiliger Schwur in der Silvesternacht oder zu Beginn der Fastenzeit. Ernste, fokussierte Disziplin, mit der hernach mageres Frühstück zubereitet und auf dem Ergometer mollige Pfunde wegbereitet werden. Bis es irgendwann passiert. „Es“, das ist der Heißhunger, und er springt uns am liebsten zu später Stunde an. Man kann es leider nicht milder formulieren: 5 Kilo sind schuld, leidige 5 Kilo, dass ich meine Anzughosen nicht mehr zukriege. Das ist richtig übel. …

Eike und ich – eine Geschichte über Glück und sehr viel Geld

Karen Hartig Allgemein 11 Comments

Eike Batista, einstmals der siebtreichste Mann der Welt, als Teenager 1976 in Brüssel

2018 ist frisch aus dem Ei geschlüpft: Möge Ihr Jahr randvoll mit gutem Leben sein, mit Gesundheit, Hoffnung und Glück! Ich meine hier nicht nur Glücksgefühle, sondern auch diesen magischen Zauberstaub, der uns immer wieder zufällig anfliegt. Und weil Glück im Leben eine so große Rolle spielt, gibt es zum Jahresauftakt eine verrückte Story. Eine echte Räuberpistole, die von 34,5 Milliarden Dollar handelt, von sehr, sehr viel Glück – und von der fast absurden Bandbreite dessen, was „gutes Leben“ alles sein kann. Schauplatz der Geschichte: Brüssel in den späten Siebzigern. …

Nein danke, ich möchte nicht durchstarten!

Karen Hartig Sprachgedacht 2 Comments

Gepard jagt über eine Grasfläche

Werden Sie eigentlich auch ständig zum „Durchstarten“ animiert? Meine Mailbox ist täglich voll davon. Allerorten schallt es einem entgehen: Starte jetzt durch mit deiner Fitness-App! Starten Sie durch in den perfekten Advent! So planen Sie Ihre Karriere – starten Sie durch!  Ja, Sprachbilder sind etwas Schönes. Wenn alles gut geht, können sie ganze Landschaften und Szenen im Kopf entstehen lassen. Immer vorausgesetzt, sie stammen nicht aus der Kategorie „leider verrutscht“. Durchstarten jedoch ist nichts als ein Sprachunfall. Das Präfix „durch“ kommt in der deutschen Sprache relativ häufig vor; manchen Verben dient es …

Innehalten oder: Vom Glück des perfekten Moments

Karen Hartig Selbstcoaching 6 Comments

Schriftzug "you here" auf rotem Hintergrund - Blogpost Karen Hartig

Zeitnot, Druck, Deadline und Megastress? Sie wissen schon nicht mehr, wo Ihnen der Kopf steht? Kurzes Innehalten hilft! Wie Sie sich kleine Inseln der Ruhe schaffen und frische Geisteskraft tanken, erfahren Sie hier: Ein Plädoyer für die Atempause! Es war einer dieser Tage. Jeder kennt sie, auf die ein oder andere Weise: Ein volles Programm, das abgearbeitet werden muss, dazu Mails, Telefonate, unvorhergesehene Störungen. In meinem Fall ging es um eine umfangreiche Dokumentation mit verbindlicher Deadline. Schon beim ersten Kaffee war klar, dass dieser Tag hier wenig mit „Flow“ zu …

Rushing Woman Syndrom: Was Dauerstress unserer Gesundheit antut

Karen Hartig Buchbesprechung 4 Comments

Menschen eilen über einen Zebrastreifen

„Auch meine To-do-Liste wird niemals leer. Dabei liebe ich es, die einzelnen Punkte abzuhaken. Ich liebe das sogar so sehr, dass ich etwas, was ich im Laufe des Tages schon getan habe, ohne dass es auf der Liste stand, extra dazuschreibe, damit ich es gleich abhaken kann und beim Blick auf die Liste noch stolzer bin.“ Mit Bekenntnissen wie diesen kann man mein Herz unmittelbar erobern; auch ich bin zu solch obskuren Handlungen fähig. Verfasst hat es die Biochemikerin Dr. Libby Weaver in ihrem neuen Buch „Das Rushing Woman Syndrom …

Aperol mit Alpina-Farben oder: Graulilagrün kommt mir nicht an die Wand!

Karen Hartig Unterhaltung 6 Comments

Farbverkleckste Waende - Aperol mit Alpina, Blog Karen Hartig

An dieser Stelle sollte eigentlich eine total seriöse Buchkritik erscheinen, aber es herrscht gerade etwas Aufregung hier in meinem Blog: Ich war nämlich im Baumarkt, mein Wohnzimmer braucht einen frischen Anstrich! Und deswegen gibt es heute Unterhaltung 😀 Wer seine Wände streichen will, benötigt Wandfarbe. Zuvor hat man eine Entscheidung zu treffen: Klassisches Weiß oder nicht? Mir schwebte ein Hauch von Farbe vor, hell und freundlich. Nur welche? Eine Weile wandelte ich unschlüssig durch lange Regalreihen mit fertig abgemischten Farben in allen erdenklichen Tönen. Am Ende des Ganges erreichte ich …

Mittagstief und Suppenkoma? 18 schnelle Tricks, um wieder wach zu werden

Karen Hartig Karens Lösungs-Mittel 6 Comments

Suppenkoma, Mittagstief - junge Frau schlafend in der Kantine

Jeder kennt das: Man verlässt die Kantine oder den Imbiss an der Ecke, hat das Tagesgericht im Bauch, vielleicht noch einen Kaffee mit einem süßen Teilchen hinterher, kehrt zum Arbeitsplatz zurück – und zehn Minuten später schlägt es zu: Das Mittagstief. Ein Phänomen, das auch unter den Namen Suppenkoma, Schnitzelkoma oder Fressnarkose bekannt ist. Bleierne Müdigkeit. Keine Lust auf gar nichts. Konzentrieren? Völlig unmöglich. Es ist natürlich die Verdauung, die diesen Durchhänger verursacht. Nach dem Essen wird viel Blut in den Verdauungstrakt abgezogen, das dann logischerweise dem Gehirn nicht zur …